LEISTUNGEN

Ihre Buchhaltung können wir bei Ihnen vor Ort oder mittels VPN-Verbindung zu Ihrem IT-System führen. Sie können Ihre Buchhaltung aber auch ganz zu uns auslagern und wir führen sie auf unserem System. Brauchen Sie nur Unterstützung für Teilbereiche oder vorübergehend? Gerne sind wir Ihr Teilzeit-Controller oder CFO auf Zeit. Möchten Sie Ihr Rechnungswesen auf- oder ausbauen? Auch hier unterstützen wir Sie kompetent und gezielt.

- Buchhaltung nach Schweizer Recht, IFRS oder US-GAAP.

- Jahres- und Zwischenabschlüsse

- Bilanz-, Erfolgs- und Kostenanalyse

- Betriebsbuchhaltungen (Konzeption, Führen, Entwickeln, Reporting, Kalkulation)

- Konsolidierung

- Planungen

- Mehrwertsteuerabrechnungen

- Steuererklärungen

Planung

​​

Planung beschreibt die menschliche Fähigkeit zur gedanklichen Vorwegnahme von Handlungsschritten, die zur Erreichung eines Zieles notwendig scheinen. Dabei entsteht ein Plan, gemeinhin als eine zeitlich geordnete Menge von Daten.

Bei der Planung wird berücksichtigt, mit welchen Mitteln das Ziel erreicht werden kann, wie diese Mittel angewendet werden können, um das Ziel überhaupt zu erreichen (Vorgehensmodell), und wie man das Erreichte kontrollieren kann (Steuerung). Als Planungsergebnis erzeugen im Idealfall kurz-, mittel- oder langfristige Pläne Handlungssicherheit.

Strategie

​​

Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die (meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden. In diesem Sinne zeigt die Unternehmensstrategie in der Unternehmensführung, auf welche Art ein mittelfristiges (ca. 2–4 Jahre) oder langfristiges (ca. 4–8 Jahre) Unternehmensziel erreicht werden soll. Diese klassische Definition von Strategie wird heute vor allem auf Grund ihrer Annahme der Planbarkeit kritisiert.

​Im Zusammenhang mit der Unternehmensstrategie wird oft von den vorgeordneten Konzepten der Vision und des Unternehmensleitbildes gesprochen, sowie von Strategischem Management. Als nachgeordnet werden Teilstrategien (Marketingstrategie, Finanzierungsstrategie etc.) und die taktische (mittelfristige) sowie die operationale (kurzfristige) Ebene angesehen.

Prozessorientierung

​​

In einer Prozessorganisation ist ein Unternehmen nach durchgehenden Geschäftsprozessen ausgerichtet. Dabei bleibt in vielen Unternehmen die Aufbauorganisation erhalten. Kernprozesse sind z. B. Marketingprozesse, Produktionsprozesse, Materialprozesse bzw. Logistikprozesse. Dazu kommen Managementprozesse und unterstützende Prozesse, wie z.B. Personalprozesse, Rechnungswesenprozesse, Finanz- bzw. Investitionsprozesse und Informationsprozesse.

Prozessorganisation basiert somit auf einem System von Aktivitäten, die über einen durchgängigen Leistungsfluss miteinander verknüpft sind und in einer klar definierten Folgebeziehung zueinander stehen. Die Prozesse richten sich am Kunden aus, um für den Kunden und das Unternehmen wertschöpfend zu sein – kundenorientierte Rundumbearbeitung. Einerseits wird dadurch die Koordination verbessert – weniger Schnittstellen führen zu weniger Fehlern bei der zeitlichen und sachlichen Abstimmung von Teilleistungen. Andererseits steigt die Motivation, da Leistungen eigenständig erbracht werden und kundenspezifisch Prozess-Teams zugerechnet werden können.

Postadresse:

Bodenstrasse 11

CH-9436 Balgach

Büroadresse:

Seefeldstrasse 233

CH-8008 Zürich

Anrufen

Tel.: +41 71 722 62 50 Mob: +41 79 103 88 31

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon

© 2017 - 2019

DWL Treuhand AG